zum Inhalt springen
Sammlung durchsuchen

Alfred Wickenburg

Beck, Lucia: Alfred Wickenburg. Monografie und Werkverzeichnis, hrsg. v. Christian Huemer, Agnes Husslein-Arco, Stella Rollig, Wien 2018 (Belvedere Werkverzeichnisse, 9)
Beck, Lucia: Alfred Wickenburg. Monografie und Werkverzeichnis, hrsg. v. Christian Huemer, Agnes Husslein-Arco, Stella Rollig, Wien 2018 (Belvedere Werkverzeichnisse, 9)
Die Bilddateien des Digitalen Belvedere werden ausschließlich für privaten Gebrauch zur Verfügung gestellt. Für jegliche Art von Veröffentlichung/ kommerzieller Nutzung kontaktieren Sie bitte unsere Reproabteilung.

Alfred Wickenburg

Monografie und Werkverzeichnis
Kurztitel: Bel.-WVZ 9, Beck, Wickenburg, 2018
Verfasser/Urheber: Lucia Beck
Verfasser/Urheber: Kerstin Jesse
Verfasser/Urheber: Henriette Gorton-Wickenburg
Verfasser/Urheber: Stella Rollig (Hrsg.)
Verfasser/Urheber: Agnes Husslein-Arco (Hrsg.)
Verfasser/Urheber: Christian Huemer (Hrsg.)
Körperschaft: Belvedere, Wien
Literaturart: Werkverzeichnis
Impressum: Wien: Ritter, 2018
Umfang: 280 S. : zahlr. Ill.
Schriftenreihe: Belvedere Werkverzeichnisse, 9
Kurzinfo

Alfred Wickenburg (1885–1978) zählt zu den Wegbereitern der klassischen Moderne in Österreich. Nach mehrjähriger Forschungstätigkeit am Belvedere wird nun Wickenburgs gesamte künstlerische Aktivität erstmals detailliert aufgezeigt. Wissenschaftliche Essays verdeutlichen seine kosmopolitische Weltanschauung und zeigen ihn als Vermittler zahlreicher internationaler Kunstströmungen innerhalb der österreichischen Kunstszene. Wickenburgs Werke zeigen seine persönliche Interpretation von Expressionismus, Fauvismus, Kubismus, Futurismus und der Neuen Sachlichkeit. Das Werkverzeichnis bietet die Möglichkeit, das malerische OEuvre sowie seine Gestaltung von Räumen mittels Glasfenstern und Wandbildern zu betrachten.

English version

Alfred Wickenburg (1885–1978) is included among the pioneers of classical modernism in Austria. After several years of research at Belvedere, Wickenburg’s entire artistic activity can now be presented in detail for the first time. Academic essays illustrate his cosmopolitan world view and reveal him as a mediator of numerous international art currents within the Austrian art scene. Wickenburg’s works represent his personal interpretation of Expressionism, Fauvism, Cubism, Futurism, and New Objectivity. The catalogue raisonné provides the opportunity to view both his pictorial oeuvre and his design of spaces by means of stained glass windows and murals.